2022-11-28 | So war die Adoratio in Aachen

Nachdem einige von uns 2019 beim Adoratio Kongress in Altötting waren, haben wir letztes Jahr bereits die Adoratio@home als public viewing in Herzogenrath organisiert. Es war schnell klar für uns, dass wir auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit anderen Jesus anbeten wollten und uns gemeinsam durch Austausch und Impulse stärken wollten. So durften wir dann ein Programm aus dem Gebetshaus Aachen organisieren.

Am Vormittag haben wir das Programm aus Passau gestreamt. Die Laudes hat uns in die Begegnung mit Christus hineingeführt und die Vorträge und Impulse waren sehr wertvoll und bereichernd.

Nach einem gemeinsamen Mittagsessen haben wir im Nachmittag über verschiedene Inhalte des Vormittags ausgetauscht und auch zwischendurch frei Zeugnis darüber geben können, wie das Gebet uns schon verändert hat, bzw. welche Erfahrungen anderer wir als Hilfen für uns annehmen konnten.

Die Zeit des Austausches haben wir durch das Rosenkranzgebet unterbrochen, bevor wir dann für 1 ½ Stunden in einen herzerweiternden Lobpreis einstiegen. Diese Zeit war sehr gesegnet und wir wurden durch den unerwarteten Besuch von zwei erfahrenen Lobpreismusikern noch zusätzlich reich beschenkt.

Nach dem Lobpreis haben wir uns dann einen Film des Alphakurs  angeschaut zum Thema “ Warum und wie bete ich?“. Auch der Austausch darüber war sehr hilfreich.

Schließlich haben wir gemeinsam zu Abend gegessen und danach den Gebetsabend aus Passau miterlebt. Diese Gebetszeit war sehr intensiv und rundete den Tag wunderschön ab. Ganz herzlich möchten wir uns auch in diesem Zusammenhang bedanken für die Zusendung der Karten („Was ist Dein nächster Schritt?“), die wir dann beim Gebetsabend an unsere Gäste austeilen konnten. Somit kann das, was wir gestern erleben durften, weiter in uns wachsen und umgesetzt werden.

Es war ein rundum gesegneter Tag, den wir mit ca. 14 Gästen zusammen erleben durften. In den Gesprächen und Vorträgen als auch in der Gestaltung des Lobpreises durften wir Gottes Führung durch den Hl. Geist erfahren. Dankbar und mit guten Vorsätzen für das eigene Gebet und unsere Beziehung zu Gott, als auch zur Verbreitung der Eucharistischen Anbetung beendeten wir den Tag mit der Sehnsucht im Herzen, bei der nächsten Adoratio in Altötting wieder live dabei zu sein.

Bericht: Sonja Mathieu

Fotos: A.Vogg