2023-09-06 | Mutter Teresa und die Anbetung

Die Hl. Mutter Teresa von Kalkutta hatte es mit der Anbetung. Die tägliche Messe und Anbetung waren für Mutter Teresa von Kalkutta kein frommes Beiwerk, sondern lebensnotwendig. Ohne diese Aufgabe konnte sie kein Haus eröffnen, ohne diese Kraftquelle konnte sie keine Arbeit beginnen. Gestern war ihr Gedenktag. Nachfolgend einige Zitate von ihr zum Thema Anbetung, die für sich sprechen:

  • “Ewige Anbetung mit Aussetzung bedarf großer Anstrengung”
  • “Jesus hat sich selbst zum Brot des Lebens gemacht, um uns Leben zu geben. Nacht und Tag ist er da. Wenn du wirklich in der Liebe wachsen willst, kehre zurück zur Eucharistie, kehre zurück zur Anbetung.”
  • “Euer Leben muß gewoben werden um die Eucharistie … richtet eure Augen auf Ihn, der das Licht ist; bringt eure Herzen ganz nahe zu seinem göttlichen Herzen; bittet ihn um die Gnade, ihn zu erkennen; um die Liebe, ihn zu lieben; um den Mut, ihm zu dienen. Sucht ihn sehnsüchtig.”
  • “Durch Maria, die Ursache unserer Freude, wirst du entdecken, daß du nirgenwo auf der Welt mehr willkommen, nirgendwo mehr geliebt bist als bei Jesus, lebendig und wahrhaft gegenwärtig im Allerheiligsten Sakrament … Er ist wirklich persönlich da und wartet nur auf dich.”
  • “Wir dürfen unser Leben nicht von der Eucharistie trennen. In dem Moment, wo wir es doch tun, zerbricht etwas. Die Leute fragen uns: ‘Woher haben die Schwestern die Freude und die Kraft zu tun was sie tun?’ Die Eucharistie enthält mehr, als nur das Empfangen; es enthält auch das Stillen des Hungers Christi. Er sagt, ‘Komm zu mir!’ Er hungert nach Seelen.”
  • “Erst nachdem wir 1973 mit der täglichen heiligen Stunde anfingen, begann unsere Gemeinschaft zu wachsen und zu blühen… In unserer Kongregation hatten wir bereits eine Anbetungsstunde pro Woche, erst 1973 entschieden wir uns für eine Stunde jeden Tag. Wir haben viel Arbeit. Unsere Krankenhäuser und Sterbehäuser sind überall voll. Als wir mit der täglichen Anbetung begannen, wurde unsere Liebe zu Christus viel intimer, unsere Liebe zueinander verständnisvoller, unsere Liebe zu den Armen mitleidvoller und die Anzahl der Berufungen hat sich verdoppelt. Gott hat uns mit vielen wunderbaren Berufungen gesegnet. Die Zeit, die wir in unserer täglichen Audienz mit Gott verbringen, ist der wertvollste Teil des ganzen Tages.”
  • “Unsere Anbetungsstunden sind besondere Stunden der Sühne für die Sünden und Fürbitte für die Nöte der ganzen Welt. Wir setzen die von Sünden kranke und leidende Menschheit den heilenden, tröstenden und verwandelnden Strahlen Jesu aus, die aus der Eucharistie hervorgehen.
  • “Unsere Heilige Stunde ist unser tägliches Familiengebet, bei dem wir zusammenkommen. Wir beten dabei während der ersten halben Stunde den Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten, während der zweiten halben Stunde beten wir in Stille.”
  • Wenn Mutter Teresa von jemand gefragt wurde, wieviele Konvente sie hat, antwortete sie: “Wir haben 584 Tabernakel.”
  • Weitere Worte von ihr in englisch: EWTN-Link

Quelle: http://old.ewige-anbetung.de/Zeugen/Mutter_Teresa/mutter_teresa.html

Wenn Dein Herz auch für Anbetung schlägt, und Du gerne eine feste Stunde in der Woche übernehmen magst, dann melde Dich gerne bei uns.

Mutter-Teresa-Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

2023-06-14 | Frankenberger Dom-Fest

Am Freitag, 16.06.2023 ist Herz-Jesu-Fest. Das Patronatsfest feiert die Gemeinde bzw. Kirche Herz-Jesu – in der unser Gebetshaus gastiert – zwei Tage später: Am 18.06.2023. Es wird ein reichhaltiges Programm geboten, u.a. mit Lobpreis:

In der Kirche:

09.45 h Hl.Messe
11.00 h Kirchenführung
12.30 h – 13.30 Lobpreis (Gebetshaus Aachen + Lobpreisgruppe Herz-Jesu)
14.00 h Kinder bauen eine Orgel
15.00 h Orgelführung
16.00 h Kirchenführung
17.00 h Vesper
zu jeder vollen Stunde Turmbesteigung

Draußen auf dem Kirchhof:

Essen und Trinken
Spiele
Stockbrot
Wettbewerbe
Gespräche
Darbietungen
u.v.m. …

Wir freuen uns, wenn Sie dazukommen!

2023-05-15 | Pfingstlobpreis des Gebetshauses Aachen

Liebe Beter und Freunde des Gebetshauses,

wir möchten Dich ganz herzlich einladen zum
Pfingstlobpreis des Gebetshauses Aachen.
Dieser findet statt am Mo., 29.05.2023 in der Kirche Herz-Jesu,
Viktoriaallee 55, 52066 Aachen

Wir haben folgendes Programm vorgesehen:

14.45 UhrANKOMMEN
15.00 UhrLobpreis
Anbetung
Impuls von Pfr. Michael Datené (Eschweiler)
17.00 UhrFingerfood und Getränke

Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung via E-Mail an: info@gebetshaus-aachen.org oder über unser Kontaktformular.
Bringe gerne noch Interessierte mit.
Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Mit herzlichen Grüßen
Euer Team Gebetshaus Aachen

P.S. Gerne weisen wir auch auf das Programm junger Erwachsener an Pfingsten in Herz-Jesu hin, siehe: 2023-05-11 | Neviges-Nachtreffen in Aachen


Werbematerialien zur freien Verwendung:

A4-Poster
WhatsApp-Flyer

Pfingst-Bild von Holger Schué auf Pixabay

2023-05-11 | Neviges-Nachtreffen in Aachen

Du wirst beim Pfingstfest in Neviges dabei sein und möchtest Du die Erfahrung danach mit anderen jungen Erwachsenen teilen? Dann haben wir genau das Richtige für Dich!

Wir laden Dich herzlich zu unserem Nachtreffen für junge Erwachsene von 18 bis 35 Jahren nach Aachen ein. Gemeinsam fahren wir nach dem Pfingstfest mit der Bahn von Neviges nach Aachen unternehmen und übernachten anschließend im Pfarrheim von Herz Jesu.

Am Pfingstmontag ist Zeit für Gebet und Gespräche, bevor wir am Nachmittag den Lobpreis des Gebetshauses Aachen besuchen und uns von der Musik und der Gemeinschaft inspirieren lassen.

Dieses Nachtreffen bietet die perfekte Gelegenheit, um neue Leute kennenzulernen, Freundschaften zu vertiefen und Deinen Glauben zu leben. Melde Dich jetzt an und sei dabei! Wir freuen uns auf Dich!

Programm (vorläufig)

Pfingst-Sonntag, 28.05.2023
Ab 20 Uhr: Abendessen, Come together, Nachtruhe [im Pfarrheim*]

Pfingst-Montag, 29.05.2023
08:30 Uhr Morgengebet [im Pfarrheim*]
08:45 Uhr Frühstück
09:45 Uhr Besprechung des Tagesevangeliums
10:45 Uhr Gebetszeit
12:00 Uhr Zeugnis
12:30 Uhr Vorbereitung zum Mittagessen
13:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Spülen/Aufräumen
15:00 Uhr Lobpreis/Anbetung/Impuls mit dem Gebetshaus Aachen [in der Kirche**]
18:00 Uhr Ende

Locations:
*) Pfarrheim Herz-Jesu, Viktoriaallee 51, 52066 Aachen
**) Kirche Herz-Jesu, Viktoriaallee 55, 52066 Aachen

Bei Anreise Sonntag-Abend mit Übernachtung:
Bitte Isomatte + Schlafsack + Kulturbeutel + Handtuch mitbringen
Es gibt keine Duschen, aber Waschräume.

Unkosten

Mit Übernachtung, 3 Mahlzeiten: 15 EUR
Ohne Übernachtung, 2 Mahlzeiten: 10 EUR
Nur Lobpreis am Nachmittag (ab 15 h): kostenlos

Der Unkostenbeitrag deckt die Bahnfahrt von Neviges nach Aachen nicht mit ab. Viele von Euch verfügen bereits über eine Zeitkarte des öffentlichen Nahverkehrs. In NRW-weit gültigen Zeitkarten (z.B. Semesterticket NRW, Deutschlandticket) ist die Reiseroute vollständig enthalten. Wer eine Zeitkarte vom AVV oder vom VRR hat, kann ein EinfachWeiterTicket NRW für 7,20 Euro lösen. Für alle anderen bietet es sich an, Fahrgemeinschaften mit 5er-Gruppentickets (SchönerTagTicket NRW) zu bilden.

Eine separate Anreise mit dem privaten Pkw ist ebenfalls möglich. Parkmöglichkeiten finden sich in diesem Fall z.B. am Forster Weg.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Euer Team Aachen

————— +++ —————

Anmeldung

Eingeladen sind junge Erwachsene im Alter von 18 bis 35 Jahren.
Damit wir planen können, bitten wir um Anmeldung unter folgender E-Mail-Adresse:
neviges@gebetshaus-aachen.org

Vorschlag für den Anmeldetext:

Hallo, ich bin gerne dabei beim Neviges-Nachtreffen in Aachen:
+ Ich komme abends Pfingstsonntag an und will übernachten, ab 20 Uhr
+ Ich bin ab Pfingstmontag-Morgen mit dabei ab 8:30 Uhr
+ Ich komme nur zum Lobpreis am Nachmittag ab 15 Uhr
Den Unkostenbeitrag bringe ich in bar mit.


Link dieser Seite: https://www.gebetshaus-aachen.org/post-neviges-2023/

Flyer:

2023-04-02 | So war der Tag der Beter und Freunde

Am Samstag, 11.03.2023 – 13.30 Uhr – trafen die ersten Gäste ein zum Tag der Beter & Freunde des Gebetshauses Aachen. Es war ein sonniger Tag im sonst verregneten März. Los ging es mit einer Lobpreiszeit, gestaltet von einer Band der freikirchlichen Vineyard-Gemeinde Aachen. Es folgte eine ausgiebige Zeit für den Austausch bei Kaffee & Kuchen. Intention war, dass sich speziell die Beter besser kennenlernen konnten, die im Gebetsalltag kaum die Möglichkeit haben, allen anderen Betern zu begegnen. Es folgte eine kurze Darstellung der Vision des Gebetshauses Aachen.

Danach gab es den Impuls des Tages von Pater Bartholomé von der Gemeinschaft der gekreuzigten & auferstandenen Liebe (Maastricht, Moresnet) über das Thema: Anbetung Gottes, warum und wie. Im Anschluß teilten sich die Teilnehmer in drei Kleingruppen auf, in denen Fragen rund um das Gebetshaus diskutiert wurden:

  • Wann hast Du zum ersten Mal vom Gebetshaus Aachen gehört?
  • Wenn Du schon regelmäßiger Beter in unseren Gebetszeiten bist:
    Wie sind Deine Erfahrungen bisher in/mit den Gebetszeiten?
  • Wenn Du noch kein Beter bist: Kannst Du Dir vorstellen,
    jede Woche verläßlich eine Gebetsstunde zu übernehmen?
  • Du kannst Dir vorstellen, Dich mit Deinen Talenten ehrenamtlich
    in das Gebetshaus mit einzubringen?
  • Was vermißt Du noch beim Gebetshaus Aachen?
  • Was könnte das Gebetshaus noch besser machen?
  • Was für Aktionen des Gebethauses wünscht Du Dir noch?

Antworten aus dieser Diskussion sind ganz wichtig für den weiteren Aufbau des geistlichen Gebetshauses.
Er folgte eine zweite Lobpreiszeit, die nahtlos in den Gottesdienst (Vorabendmesse zum 3. Fastensonntag) überging. Sehr passend zum Thema Anbetung war das Evangelium: Die Geschichte von Jesus und der Samariterin am Jakobsbrunnen (Joh 4, 5–42). Darin heißt es:

Glaube mir, Frau, die Stunde kommt,
zu der ihr weder auf diesem Berg
noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet.
(…)
Aber die Stunde kommt und sie ist schon da,
zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden
im Geist und in der Wahrheit;
denn so will der Vater angebetet werden.

Es geht in dieser Perikope, bei dem Gespräch, interessanterweise gar nicht um die Frage, ob Gott angebetet werden soll, sondern nur wo und wie. Die religiöse Praxis war indes damals oft eine andere: Tiere wurden auf dem Altar im Jerusalemer Tempel geopfert und gebetet wurde nicht selten wie bei einer Gebetsmühle: Man hat es abgearbeitet, um seine Pflicht Gott gegenüber zu erfüllen. Überhaupt war es für viele so eine Art Geschäft mit Gott: Ich übergebe Dir Tiere oder sonstige gegenständliche Opfer oder ich bete die Pflicht-Gebete und dafür bekomme ich von Gott dies und das. Aber denken wir heute nicht oft noch immer so? Ist unsere Gebet auch so eine Art Deal? Oder ist uns Gott als Person wirklich so wichtig, dass wir vielleicht einfach nur da sind vor Ihm – vor Ihm in Gestalt des Eucharistischen Brotes. Nehmen wir uns gerne Zeit für Ihn und plappern nicht wie die Heiden (Mt 6,7) sondern hören auch zu, was Er uns sagen will? Hören kann man nur, wenn man selbst zur Ruhe kommt und das Senden von Gedanken und Bitten einstellt und auf Empfang umstellt. Das ist nicht leicht. Aber es ist eine wichtige Form der Anbetung, die Contemplatio: die geistige Betrachtung unseres Schöpfers, der unser Vater und Erlöser ist.

Aber die Stunde kommt und sie ist schon da,
zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden
im Geist und in der Wahrheit;
denn so will der Vater angebetet werden.

Im Geist anbeten heißt: Mit meiner ganzen Seele (die Geist ist) und somit mit meinem ganzen Sein meinen göttlichen Vater in einen bewundernden und liebenden Blick nehmen. In Wahrheit anbeten bedeutet: ehrlich anbeten, denn Gott weiss genau, ob unsere Gebet „echt“ ist und von Herzen kommt, oder nur Geplapper oder „nur“ ein Deal ist.

Der schöne Einkehrtag ging dann auch mit dieser Heiligen Messe zu Ende.

Nachfolgend einige Fotos vom Tag:

2023-02-26 | Tag der Beter & Freunde

Liebe Beter und Freunde des Gebetshauses,

wir möchten Euch ganz herzlich einladen zum Tag der Beter & Freunde des Gebetshauses Aachen. Dieser findet statt am Sa., 11.03.2023 im Pfarrheim von Herz-Jesu, im Hinterhof von Viktoriaallee 51, 52066 Aachen.

Mit diesem Tag der Beter & Freunde wollen wir vor allem die treuen Beter zusammen- und in den Austausch bringen, da sie meist nur die Beter vor und nach ihrer Stunde treffen. Gleichzeitig möchten wir am Gebetshaus Interessierte die Vision und den aktuellen Status des Gebetshauses Aachen aufzeigen.

Wir haben folgendes Programm vorgesehen:

13.30 – 14.00 hANKOMMEN
14.00 – 14.30 hLobpreis
14.30 – 15.30 hKaffee/Kuchen
15.30 – 16.00 hImpuls (P. Bartholomé, Moresnet)
16.00 – 17.00 hFragen & Austausch
17.00 – 17.30 hLobpreis
17.30 – 18.30 hHl. Messe
18.30 hENDE

Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung via E-Mail an: info@gebetshaus-aachen.org oder über unser Kontaktformular.
Bringe gerne noch Interessierte mit.
Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Mit herzlichen Grüßen
Euer Team Gebetshaus Aachen


Werbematerialien zur freien Verwendung:

A4-Poster
WhatsApp-Flyer

Pfingst-Bild von Holger Schué auf Pixabay

2023-02-16 | Was bist du bereit für Jesus zu geben?

Bei uns in Deutschland kostet es uns derzeit nicht viel, uns als Christ zu outen. Im schlimmsten Fall gilt man als Sonderling oder schräger Vogel. Unser Kampf ist meist ein ganz anderer: „keine Lust“. Eine innere Stimme schlägt uns gerne vor, uns mit „Wichtigerem“ zu beschäftigen als mit Gott. Und in der Tat finden wir immer gute Gründe, nicht zu einem Gebetsabend zu gehen oder zur Hl. Messe. Die Gründe dafür sind manchmal sogar richtig karitativ getarnt. Dabei könnten wir durch unser Gebet so viel – ja sogar das Weltgeschehen – positiv beeinflussen. Wenn wir uns bewußt machen, was Jesus – Gottes Sohn – für uns getan hat, nämlich genau das:

Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.

Joh 15,13

und wenn Gott aus Liebe zu uns – zu mir – ALLES gegeben hat: Was sind wir bereit Ihm zu geben – oder: Wie groß ist unsere Liebe zu Ihm? Wie groß zumindest unsere Dankbarkeit?

… Warum sprach Bruder Andrew auf einer christlichen Konferenz in einem Land über Verfolgung, wo es bisher noch keine gab? Das fragten sich Pastoren in Syrien, bevor der Bürgerkrieg ausbrach. Jesus wusste: Die Christen in Syrien müssen sich auf die Zukunft vorbereiten … Und Jesus fragte eine junge Mutter, was sie bereit wäre, für Ihn zu opfern … aber schau Dir selbst das Interview an:

Video vom 04.02.2023. Link: https://youtu.be/j7fafnunVlc

Titelbild mit dem Hl. Apostel Andreas, von Dorothée QUENNESSON auf Pixabay

2023-01-22 | So war das Ewige Gebet in Herz-Jesu

Der Tag des Ewigen Gebetes in der Kirche Herz-Jesu am 16.01.2023 war ein gnadenreicher Tag! Obschon nur eine gute Woche zuvor mit den Planungen begonnen wurde, wurde an dem Tag nicht nur ein reichhaltiges Programm geboten, sondern das Ergebnis zeigte, wie kraftvoll Christen wirken können, wenn sie gut kooperieren und an einem Strang ziehen. So wurde der Tag im Wesentlichen realisiert und beworben von vier Gruppierungen der Pfarrei Herz-Jesu: Dem Kirchbauverein Frankenberger Dom e. V., dem Gebetskreis St. Michael, dem Gebetshaus Aachen und der Lobpreisgruppe Herz-Jesu. Dazu engagierten sich Einzelpersonen. So haben unter Anleitung von 16.30 h bis 17.00 h Kinder die Anbetungszeit gestaltet, und von 18.45 h bis 19.30 h Jugendliche.
Über den ganzen Tag mit Eucharistischer Anbetung zwischen 9.00 und 24.00 Uhr (außer der Zeit der Hl. Messe) waren immer mehrere Beter gleichzeitig anwesend.
Nachdem Pfr. Hendriks eine schöne Hl.Messe zelebriert hatte, sangen die Jugendlichen von Gitarre begleitet zu ruhigem Lobpreis, unterbrochen von Stille und von vorgetragenen geistlichen Impulsen. Es folgte ein 2. Rosenkranz und lebendiger unplugged-Lobpreis mit dem Gebetskreis St. Michael, der sich sonst zu dieser Zeit wöchentlich in der Burtscheider Marienkapelle trifft. Musikalische Unterstützung bekam der Gebetskreis von P. Bartolomé an der Geige. Am Ende des Tages gegen Mitternacht konnte man den Herrn wieder ganz in Ruhe genießen. Auch das haben noch einige Beter genutzt. Wir sind gewiß, dass dieser Tag Segen brachte, für die Pfarrei und ganz Aachen.

Nachfolgend findet Ihr noch einige Fotoimpressionen.

2023-01-10 | Ewiges Gebet in Herz-Jesu

Es ist gute katholische Tradition, dass Gemeinden einen Tag im Jahr
einen ganzen Tag der Eucharistischen Anbetung pflegen.
Herzliche Einladung dazuzukommen!
Übernimm auch gerne eine feste Sunde der Anbetung:
Nimm dazu gerne Kontakt auf: familie.blasel[at]gmx.de

Termin: 16.01.2023
Zeitraum: 9.00 – 24.00 Uhr
Programm:
Bis auf die Zeit der Hl. Messe: Eucharistische Anbetung
17.30 – 18.00 h Rosenkranz
18.00 – 18.30 h Hl. Messe
19.30 – 20.00 h Rosenkranz
20.00 – 22.00 h Lobpreis
22.00 – 24.00 h Anbetung
Ort: Kirche Herz-Jesu, Aachen
Beteiligte Gruppen:
Gebetskreis St. Michael, Lobpreisgruppe Herz-Jesu, Kirchbauverein Herz-Jesu, Gebetshaus Aachen.

Poster/Flyer zum Verbreiten der Veranstaltung: jpg oder pdf
Programmstand: 10.01.2023

2022-12-29 | 2 Jahre Gebetshaus Aachen

Während Anfang 2021 noch nicht ganz klar war, wo das Gebetshaus Aachen realisiert werden könnte, brachten Gespräche mit der Leitung der Pfarrei Gregor von Burtscheid den Durchbruch: Das Gebetshaus konnte in der Kirche Herz-Jesu mit einer Anbetungs-Gebetskette am Mittwoch starten. Startschuß der Kette war der 08.09.2021 für den Zeitraum 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (initial). Ein Jahr später folgte dann die zweite Anbetungskette ab 16.09.2022 (14 – 19 Uhr). Aktuell wird Jesus nun 14 Stunden die Woche angebetet. Damit machen wir nicht nur dem Herrn eine große Freude, sondern wir lieben und anbeten den Herrn auch stellvertretend für ganz Aachen. Das zieht gewiss nicht nur Segen für die Beter herab, sondern auch für deren Umfeld, für das Gebetshaus, für die Gemeinde, und für die ganze Stadt Aachen.

Das darf freilich gerne noch weiter wachsen! Wenn Du es im Herzen hast, eine persönliche Stunde mit Jesus zu verbringen, und zwar in Treue, jede Woche zur gleichen Zeit, dann melde Dich bei uns. Gib gerne Deine Wunschzeit an und wir überlegen, ob und wie wir das einrichten können. Willkommen sind uns auch „Springer“, d.h. Christen, die sporadisch gerne einspringen bei der Anbetung, wenn Beter ausfallen.

Mit Euren Spenden konnten wir bereits einiges anschaffen, wie ein E-Piano und ein Mischpult für den Lobpreis. Anfang 2022 hat uns die Gemeinde dankenswerterweise einen ca. 12 m2 großen Raum in der alten Sakristei überlassen. Dafür haben wir bereits Tische, Stühle, Kaffeautomat und Liedbücher (Jubilate Deo) angeschafft. Nächstes Jahr sollen noch eine Gebetsecke, sowie Bilder für die Wände hinzukommen. Der Raum soll den Betern nach und vor ihrer Gebetszeit zum Verweilen und zum Austausch dienen. Darüber hinaus kommt er als Teamraum für Besprechungen zum Einsatz. Wenn Du uns einmalig oder regelmäßig finanziell unterstützen willst, nutze gerne unsere Bankverbindung.

Wie Ihr der Titelbild-Collage und den Newslettern dieses Jahres entnehmen könnt, haben wir in diesem Jahr über die Anbetung hinaus einige Angebote realisieren können. Da gab es zwei offene Lobpreisabende am 14.05. und am 30.07.22. Mehr Lobpreis gab es an Pfingstmontag (06.06.) und bei der Aachener Nacht der offenen Kirchen (21.10.). Durch Teilnahme an der Adoratio-Konferenz (26.11.) konnten wir einen ganzen Einkehrtag anbieten mit Impulsen, Gebet und Lobpreis. Im Dezember dann luden wir schließlich jeden Donnerstag zwischen 6.15 – 7.00 Uhr ein zu einer Zeit mit adventlichen Texten, Musik und Zeit der Anbetung.

All dies konnten wir trotz kleinem Team dank Gottes Hilfe realisieren. Um ein solches Progamm halten und ausbauen zu können wünschen wir uns sehr weitere ehrenamtliche Mitarbeiter, die unsere Sehnsucht teilen, dass Gott wieder die erste Stelle in unserem Leben einnimmt und dass viele Menschen in Aachen diesen göttlichen Schatz entdecken können. Jenen Schatz, der in der Lage ist, ihr Leben in Friede, Freiheit und Vertrauen zu verwandeln. Unsere Kontaktseite kennt Ihr ja schon.
Dankbar und staunend blicken wir zurück auf die letzten beiden Jahre des Aufbaus des Gebetshauses. Unser Dank gilt allen Betern, Mitarbeitern, Unterstützern, sowie der Gemeindeleitung, besonders den Pfarrern Faltyn und Hendriks.

So wünschen wir allen Freunden des Gebetshauses Aachen eine gnadenreiche verbleibende Weihnachtsoktav sowie schon ein gesegnetes neues Jahr 2023!
Euer Team Gebetshaus Aachen